Am vergangenen Wochenende fanden die Clubmeisterschaften unseres Golfpark Gut Hühnerhof statt. Erstmals traten unsere Mitglieder in 7 Altersklassen an, um den Besten bzw. die Beste unter sich auszumachen. Dabei absolvierten die Jugendlichen 18-, die Seniorinnen und Senioren AK 50 & AK 65 jeweils 36- und die Damen und Herren sogar 54-Loch!

Nach dem Regen am Vortag zeigte sich das Wetter am Samstag sehr golferfreundlich. Bei angenehmen Temperaturen konnten sich die Spielerinnen und Spieler der verschiedenen Spielgruppen auf den Weg zu ihrer ersten Runde der Clubmeisterschaft 2020 machen. Trotz der strengen Infektionsschutzmaßnahmen wurden die Golferinnen und Golfer an beiden Tagen kulinarisch mit hausgemachten Frikadellen, vegetarischen Burgern und Wraps verwöhnt.

Schon nach dem ersten Tag der Qualifikationsrunden und dem anschließenden Cut stand fest, dass die diesjährigen Titel hart umkämpft werden würden. Das wohl spannendste Match, welches am Ende eine schon beinahe kriminelle Spannung mit sich brachte, wurde zwischen Traudel Beyer und ihrer langjährigen Freundin Yvette Keller in der Klasse „Seniorinnen AK 65“ ausgetragen. Die Beiden spielten sowohl die erste Runde, als auch die 2. Runde schlaggleich und lagen auch während der Runden maximal 2 Schläge auseinander. Nach gespielten 36 Loch erzielten beide eine Gesamtschlagzahl von 195 und so hieß es auf ins Stechen. Beide traten also noch einmal auf den Abschlag der Spielbahn 18 mit ihrem Inselgrün als Ziel im Auge. Yvette Keller bewies am Ende die besseren Nerven und konnte das Match so für sich entscheiden. Sie trägt nun den Titel „Clubmeisterin der Seniorinnen AK 65 – 2020“.

Ein zunächst nicht ganz so spannend wirkendes Match lieferten sich die Senioren AK 65. Nach der Qualifikationsrunde am Samstag lag Horst Geiger bereits mit 5 Schlägen in Führung, doch in der Finalrunde kämpfte sich sein Verfolger Anton Mulijon nach 9-Loch auf nur noch einen Schlag an ihn heran. Auf den zweiten 9-Loch der Finalrunde brach Geiger schließlich komplett ein und verlor noch weitere 6 Schläge auf Mulijon. So konnte der Spielführer unseres Golfparks doch noch den Sieg mit 175 Schlägen in Total einfahren.

Bei den Seniorinnen AK 50 ging es hingegen wieder äußerst spannend zu. Während Verena Neumetzger noch als Führende aus der Qualifikationsrunde hervorging, entschied sich das Match aber schließlich doch zwischen ihren Verfolgerinnen Sybille Lumme und Dörte Irmscher. Lagen die beiden nach dem ersten Spieltag noch 2 (Lumme) bzw. 3 Schläge (Irmscher) hinter Neumetzger, überholten sie diese nach 7 Loch. Den Vorsprung von einem Schlag aus der Vorrunde konnte Sibylle Lumme zunächst weiter vor Ihrer Match-Rivalin ausbauen, doch nach dem 11. Loch war Dörte Irmscher wieder auf einen Schlag an ihr dran und holte sich an Loch 16 sogar kurzzeitig die Führung. Schließlich waren die beiden an Spielbahn 18 wieder schlaggleich und Sybille Lumme konnte sich den Sieg und Titel doch noch sichern.

Für die Senioren AK 50 war das Ergebnis aus der Qualifikationsrunde entscheidend für den Sieg, denn am 2. Spieltag kamen die drei Herren des Treppchens Ronald Zink, Drazen Curman und Roberto Schon mit einer 84er Runde ins Clubhaus. Zink lieferte am ersten Spieltag allerdings eine Top-Runde mit nur 6 über Par und verteidigte somit souverän seinen Clubmeister-Titel des Vorjahres.

Isabella Urban und Eva-Maria van Dijkman traten zur Clubmeisterschaft der Damen an, welche nach 3 Runden mit dem deutlichen Ergebnis von 54 Schlägen Vorsprung für Urban ausging. Urban war auch in den Jahren zuvor immer mit im Titel-Rennen und konnte sich schließlich in diesem Jahr das erste Mal durchsetzen.

Das größte Teilnehmerfeld hatte die Herren-Clubmeisterschaft bei der sich ebenfalls zwei Konkurrenten einen spannenden Kampf über alle 3 Runden lieferten. Der Vorjahressieger Dr. Markus Irmscher führte das Tableau auch nach der ersten Runde mit nur einem Schlag knapp vor dem Zweitplatzierten Christian Klammer an. Die zweite Runde am Sonntagmorgen begann mit einem kurzen Regenschauer, doch wie am Vortag zeigte das Wetter sich wieder golferfreundlich mit einem Mix aus Sonne und Wolken. Irmscher konnte seinen Vorsprung noch weiter ausbauen und kam mit einer Führung von nun insgesamt 4 Schlägen ins Clubhaus. Am Nachmittag sah es deshalb zunächst so aus als stünde der Sieger bereits fest, da Irmscher seinen Vorsprung noch um weitere 2 Schläge ausbauen konnte, doch Klammer gab nicht auf und schaffte es nach 11 Loch und 2 verpatzen Löcher seines Konkurrenten seinen Rückstand auf nur noch 2 Schläge zu minimieren. Irmscher wiederum drehte noch einmal richtig auf und lieferte auf den letzten 7 Loch eine wahre Glanzleistung ab und spielte jeweils Par. Klammer hingegen musste sich schließlich mit 3 Bogeys geschlagen geben, auch wenn er seine Runde noch mit einem schönen Birdie abschließen konnte.

Die Clubmeisterschaft der Jugend fand mit nur einer Runde ebenfalls am Sonntag statt. Jörn de Vries-Hippen holte sich am Ende den Sieg mit 18 Schlägen Vorsprung vor seinem Konkurrenten Collin Kissner.

Die neuen Clubmeisterinnen und Clubmeister 2020 ließen sich von den Zuschauern und den von ihnen geschlagenen Finalisten direkt am 18er Grün im Sonnenuntergang bejubeln und feiern. Eigens für die Siegerehrung hatte Michael Hecker, Clubmanager und Restaurantleiter, Aperol-Eis produziert, welches er für alle Anwesenden frisch mit Prosecco aufgoss und servierte. Gemeinsam ließ das Team des Golfpark Gut Hühnerhof mit allen Anwesenden den ereignisreichen Tag ausklingen.

Wir gratulieren unseren Clubmeisterinnen und Clubmeistern 2020 sehr ❤️-lich! ⛳️🥂